Ja, selbstverständlich. Es handelt sich um einen ganz normalen, herkömmlichen Kauf einer Wohnimmobilie.

Jederzeit ist ein Verkauf möglich, innerhalb einer Zinsbindungsphase aber wegen einer eventuell anfallenden Vorfälligkeitsentschädigung nicht unbedingt sinnvoll.

Das kommt auf die anfängliche Tilgungshöhe an. Bei einem Zinssatz in Höhe von 2,8% (rein fiktiv gewählt) und einer anfänglichen Tilgungshöhe von 2% ist ein Darlehen über € 100.000,00 nach 30 Jahren bis auf einen Restbetrag von ca. € 6.000,00 getilgt.

Immer an wirtschaftlich sinnvollen Standorten mit guter Infrastruktur.

Der Standort ergibt sich stets nach den wirtschaftlichen Gegebenheiten, nicht nach dem Wohnort des Erwerbers.

Starke Infrastruktur, große Arbeitgeber in der Nähe, Wachstumspotenzial.

Diese sogenannten A-Lagen kaufen Experten seit einiger Zeit weniger gerne da diese viel zu teuer sind. Eine gute B oder C Lage sorgt für einen günstigen Einkaufspreis und gutes Renditepotenzial.

Unterschiedliche Bauträger und Initiatoren, welche auf Konzeptionen für Kapitalanleger spezialisiert sind. Das bedeutet dass nicht nur die Lage entscheidend ist, sondern dass am besten das komplette Haus entsprechend für diese Konzeptionen aufbereitet wird und das Rundum-Sorglos Paket angeboten werden kann.

So gut wie gar nichts. Man sollte jedoch schon eine gewisse Bereitschaft haben, sich mit dem Konzept auseinander zu setzen, mal eine Vollmacht für den Verwalter zu unterschreiben, die Anlage V für die Einkommenssteuer zu beauftragen, dem Mietverwalter das OK für eine Neuvermietung zu geben o. ä.

Meist regionale Banken vor Ort. Diese haben das Objekt auch begutachtet und eingewertet.

Grundsätzlich ja, meist wird dies jedoch sogar komplizierter da diese Banken das Objekt nicht kennen.

Das ist stets Bonitätsabhängig und wird im Einzelfall entschieden.

Das macht keinen Sinn. Entweder Eigennutz oder Kapitalanlage. Beides zu vermengen ist meist unwirtschaftlich.

Komische Frage… Kennen und können Sie dieses Konzept selbst darstellen und möchten gerne als Laie dafür haften?

Die HV betreut das Objekt technisch und kaufmännisch. Der MV regelt sämtliche mietadministratorische Abläufe wie Inkassoüberwachung, ggf. Mahnwesen, Mietanpassungen und Anschlussvermietungen inkl. rechtssicherer Erstellung eines Mietvertrages und Wohnungsübergabe.

Grundsätzlich nein. Eine verbindliche Aussage wird jedoch stets erst nach der Einwertung der begleitenden Bank gegeben.

Jederzeit natürlich.

Ja, durch Sondertilgungen.

Das kommt immer auf den Einzelfall an. Aktuell sprechen wir von ca. 3-6% Rendite p.a.

Natürlich, das ist auch von unserer Seite her immer erwünscht.

Nein, diese wurde schon bestellt.

Anim pariatur cliche reprehenderit, enim eiusmod high life accusamus terry richardson ad squid. 3 wolf moon officia aute, non cupidatat skateboard dolor brunch. Food truck quinoa nesciunt laborum eiusmod. Brunch 3 wolf moon tempor, sunt aliqua put a bird on it squid single-origin coffee nulla assumenda shoreditch et. Nihil anim keffiyeh helvetica, craft beer labore wes anderson cred nesciunt sapiente ea proident. Ad vegan excepteur butcher vice lomo. Leggings occaecat craft beer farm-to-table, raw denim aesthetic synth nesciunt you probably haven't heard of them accusamus labore sustainable VHS.